Windows 10 – Updates ausblenden

2018.08.26 WinUpdate 10

Seit sich mein Windows 10 auf Version 1803 befindet, habe ich mit einigen Builds echt dermaßen Probleme, dass ich vor meinem Rechner in feinster Rumpelstielzchenmanier herum fluche.

Schuld daran? Wohl in erster Linie Intel. Denn mein Core i7 2600K ist von der Meltdown und Spectre Sicherheitslücke betroffen. In zweiter Linie ist auch Microsoft mit Windows 10 Schuld an meinen Flüchen. Denn man kann nicht mal bei der Pro-Version Updates ausschließen. Generell ein Unding, wenn man den Rechner zum Arbeiten benötigt, der sich bei einem bestimmten Update im wahrsten Sinne im Minutentakt verabschiedet. Mal ist ein systemkritischer Prozess abgeschmiert, mal gab es einen Fehler beim Speicherzugriff. Zurücksetzen auf eine ältere Version hatte vor einigen Wochen schon ohne Probleme funktioniert, also kopfschüttelnd das Prozedere noch einmal durchgeführt. Nur dieses Mal half es nicht. Anschließend schmierten mir meine Tabs in Chrome ab. Alle. Sekündlich. War nicht zu gebrauchen. Meine Java-IDE ließ sich nicht mehr starten, weil die Umgebungsvariable für das Java SDK nicht mehr erkannt wurde und Office schloss sich einfach von selbst und wollte – erfolglos – repariert werden. Seit welchem Build genau ich diese Probleme hatte, kann ich nicht sagen, weil es mir innerhalb von zwei Tagen zu viel wurde. Normales Arbeiten war definitiv nicht möglich und tabula rasa angesagt. Sprich: Alles neu.

Weiterlesen

Advertisements

CeBIT 2012 – Intels Bloghütte: Tickets geschenkt

Hallo zusammen.

Wer ebenfalls dieses Jahr auf die CeBIT möchte und einen Presseausweis als Blogger beantragt hat, hat es angeblich dieses Jahr etwas schwerer. Ich habe meinen Ausweis auch noch nicht, aber immerhin ein Tagesticket. Eigentlich sogar zwei, da Intel sich sagt: Blogger, pilgert nach Hannover. Würde sagen, dem Aufruf sollte man nach kommen. Intel wirft dabei mit Ticketcodes nur so um sich und bietet jedem mit Intel-Ticket Einlass in die Bloghütte. Dort sollen laut Caschy Schnittchen und Schnittchen, sowie andere Bekömmlichkeiten kredenzt werden. Auch so Dinge wie Ultrabooks werden an die Blogger verliehen, falls man seines grade nicht zur Hand hat. Passend dazu gibt es wohl auch kostenloses Internet.
Wer also genauso wie ich um seine Akkreditierung bangt, sollte bei Caschy im Beitrag seine Daten im Formular eintippen und sich über den Intel-Blogghütte-VIP Zugang freuen. Ich werde die Gelegenheit nutzen, Carsten mal persönlich kennen zu lernen. Vielleicht interessiert es ihn ja auch, einen der Sonos-Gewinner persönlich kennen zu lernen.

Ach ja, der Link: http://stadt-bremerhaven.de/nun-aber-echt-cebit-tickets-fuer-blogger-dank-intel/