CeBIT 2012 – Ich will hin

Nachdem ich dieses Jahr ebenfalls auf die CeBIT wollte und dort auch war, habe ich optimistisch die gleiche Überschrift gewählt, denn…

…in wenigen Wochen ist es wieder soweit. Die CeBIT 2012 öffnet ihre Tore in Hannover vom 06. bis zum 10. März 2012. Und wie die Überschrift verrät, will ich wieder hin. Nachdem ich dieses Jahr wegen doch nicht ausreichender Planung nicht sonderlich viele Infos für gute und informative Berichte zusammen bekam, will ich nächstes Jahr auf der CeBIT 2012 dieses Manko versuchen, auszumerzen. Aus Fehlern soll man bekanntlich lernen.

Im Bereich CeBIT gov gibt es sicherlich einige Diskussionsrunden zum Bundes-/Landes-/Bayerntrojaner oder wie auch immer man dieses Stück Software bezeichnen mag. Schätze, es wird schwer, für die regierungsvertretenden Aussteller – z.B. für die Landesstände – sich solcher Anfragen zu erwehren.
Andererseits gibt es dort doch tatsächlich immer wieder kleine Überraschungen, die unseren politischen Verwaltungsapparat digitalisieren sollen. Schade finde ich hierbei die immer wieder kehrende Skepsis. Zumal bei Facebook alle freiwillig – und vor allem bereitwillig – ihre Daten und Vorlieben preis geben. Klar, ein Staat sollte natürlich tunlichst auf die Sicherheit der Daten achten und das die gesetzlichen Rahmenbedingungen gegen Missbrauch geschaffen, sowie eingehalten werden. Eine Chance muss man solchen Systemen dennoch geben, hängt Deutschland bei solchen Entwicklungen viel zu weit zurück.

Natürlich sind auch andere Stationen sehenswert. Für die meisten Besucher sicherlich CeBIT life, richtet sich dieser Teil der Ausstellung doch auch an Konsumenten. Dort will man natürlich wieder Werbegeschenke einsacken, an Konsolen und/oder Computern ein paar Spiele daddeln. Vorzugsweise sicherlich wieder mit Brille vor 3D-Bildschirmen. Gewinnspiele warten sicherlich auch wieder und verlangen dafür bloß die Kontaktdaten der Standbesucher. Für ein total veraltetes Handy mit Prepaid Karte haben da in 2011 einige zugeschlagen. Mal sehen, was es im life-Bereich dieses Jahr außer neuer Grafikkarten, Mainboards für die neusten CPU-Generationen und voluminöseren SSDs und der neusten Bildschirmtechnologie zu sehen gibt. Letzteres interessiert mich jedenfalls wirklich.

So wie für 2011 habe ich auch für 2012 wieder einen Presseausweis beantragt. Grade heute erst. Ich hoffe auch wieder auf eine Genehmigung, so dass ich – ebenfalls wie 2011 – am Tag für die Fachbesucher über das Hannover’sche Messegelände spazieren kann. Entspannter kann man während der ganzen CeBIT keine Infos sammeln. Auch wenn an diesem Tag bereits erstaunlich viel Gedränge auf den Gängen herrscht. Besser als den letzten Tag – 10. März 2012, ein Samstag – auf der CeBIT zu verbringen, ist es allemal. Wer übrigens als Hobbyjournalist einen Blog betreibt, hat gute Chancen, unter Angabe der Impressums-URL seines Blogs, einen solchen Presseausweis kostenlos zu bekommen. Technische Inhalte sollte der Blog jedoch aufweisen.

Ansonsten bleibt vorerst noch zu hoffen, dass ich nicht nur den Presseausweis wieder genehmigt bekomme, sondern dass dieses mal auch ein vernünftiges Netz vorhanden ist. Sämtliche Mobilfunkanbieter schienen die Jahre vorher nicht viel davon zu halten, ein solches Messegelände besser in ihre Funknetze aufzunehmen. Und Geländeübergreifendes kostenloses WLAN ist dann vielleicht auch ein bisschen viel verlangt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s