windows 7 / windows vista – ereignisanzeige startet nicht: fehler 4201

resultierend, aus den versuchen, meinen fehlerhaften backupdienst wieder zu aktivieren, musste ich feststellen, dass auch mein dienst zur ereignisanzeige (hier können fehlermeldungen inklusive protokollen abgerufen werden, welche profis im mircosoftforum dann auswerten können) nicht starten wollte. beim manuellen startversuch bekam ich folgende fehlermeldung:

“der dienst ‘windows-ereignisprotokoll" auf ‘lokaler computer’ konnte nicht gestartet werden. fehler 4201: der instanzname wurde nicht als gültiger name vom wmi-datenanbieter erkannt.”

es wird davon ausgegangen, dass ein fehlerhaftes windowsupdate (vista/w7) dafür verantwortlich ist. alternativ können jedoch auch bestimmte externe tuningtools dafür verantwortlich sein. auf grund des fehlers entstehen jedoch unstimmtigkeiten in der rechte- und besitzverwaltung in windows, woraufhin der dienst nicht mehr als windowseigener dienst erkannt und deaktiviert wird. demnach lässt er sich auch nicht mehr reaktivieren. da die rechte-/besitzverhältnisse nur von dem einen ordner “rtbackup” entscheidend sind, lässt sich dieser fehler relativ einfach beheben und die ereignisanzeige zügig wieder in betrieb nehmen. das einfachste dazu ist, diesen ordner zu löschen und einen neustart des systems auszuführen. beim hochfahren wird der ordner automatisch von windows neu erstellt und zwar unter den alten funktionierenden rechte-/besitzeigenschaften. die ereignisanzeige sollte nun wieder einwandfrei funktionieren.

um den angesprochenen ordner jedoch zu löschen, muss man vorab noch eine kleine hürde meistern. da sich der ordner standardmäßig unter “c:\windows\system32\logfiles\wmi” befinden sollte, ist er auch von windows dauerhaft in beschlag genommen. will man ihn per normalem windowsbefehl löschen, wird moniert, dass die datei/der ordner grade von einem anderen programm genutzt wird. da sich dies nicht ermitteln lässt, hilft nur ein brutaler kill dieser anwendungen. dazu kann man sich unter anderem auf den chip.de-servern das tool “unlocker” herunterladen. es ist in der 32bit- sowie in der 64bit-version verfügbar. diese datei muss installiert werden. anschließend sollte man im kontextmenü per rechtsklick auf den ordner einen eintrag namens “unlocker” finden. mittels des befehls “löschen” werden alle darauf zugreifenden programme einfach abgewürgt, so dass der ordner “rtbackup” vom tool gelöscht werden kann.

bei mir funktionierte diese vorgehensweise einwandfrei. ich übernehme natürlich trotzdem keine verantwortung für fehlschläge und/oder datenverluste jeglicher art.

8 Antworten zu “windows 7 / windows vista – ereignisanzeige startet nicht: fehler 4201

  1. Die Geschichte mit dem Tuning Tool stimmt – bei mir war es bedauerlicherweise TuneUp.
    Dennoch läßt sich das Problem leider doch nicht so einfach lösen. Selbst wenn man mit einer Linux Boot CD startet und den besagten Ordner RTBackup ins Jenseits befördert, ändert sich am Ereignisdienst nichts.

    Es muß daher noch irgendein anderes Geheimnis geben um diesen Fehler zu beheben. Bisher war ich aber leider von Erfolglosigkeit geplagt.

    • Im Endeffekt wohl das einzige Mittel, ohne auf komplizierte Such- und Lösungswege angewiesen zu sein. Ich wollte allerdings schauen, ob sich auch ohne ein Inplace Upgrade bzw. eine Neuinstallation etwas daran ändern ließ, denn ich bin der Meinung, man sollte nicht immer sofort zu einer Neuinstallation greifen. Das Inplace Upgrade hat in diesem Zuge zwar geholfen, jedoch andere kleinere Fehler hervorgerufen (z.B. das Symbol von Verknüpfungen war das von unbekannten Dateitypen). Daher ist dann die Neuinstallation einfach die sinnigste Lösung. In verschiedener Hinsicht.

      Und danke für deine Kommentare und Rückmeldungen! Habe mich über die erste sinnvolle Konversation gefreut und hoffe, dich vielleicht öfters hier zu sehen. Vor allem, wenn ich bald wieder mehr veröffentliche. Falls es dich interessiert: ich plane einen auf Linux basierenden Homefileserver zusammen zu basteln. Dazu ergibt sich natürlich einiges an Blogmaterial, da ich bisher noch nie mit Linux gearbeitet habe. Es könnte sich also lohnen. :)

  2. Inplace Upgrade wäre eine super Idee, allerdings ist das immer nur zur jeweils höheren Windows Version machbar. Also Home -> Professional -> Ultimate. Hat der User vielleicht sogar eine Enterprise gehts gar nicht mehr. Inplace Downgrade wäre toll ^^ , leider denkt M$ da ein bißchen zu wenig an die User.

    Selbst wenn man versucht die Registry so zu modifizieren, daß Windows von sich selbst denkt es wäre eine minderwertige Version, scheitert das Vorhaben.

    Eventuell würde sich nun ein Windows 8 Upgrade anbieten, mal sehen ob das geht :-)

    Gerne schau ich mal ab und zu bei dir rein :o)

    • Hi Thomas,

      nein, das Inplace Upgrade ist lt. dem MS Forum die Reparaturfunktion. Deshalb wohl auch „Inplace“. Warum es nicht mehr simpel „Reparatur“ wie noch unter XP (und Vista?) heißt, weiß ich nicht. Klang für mich auch erst verwirrend, hat jedoch bei einem Versuch bei mir so funktioniert, wie im Forum beschrieben. Es ist also kein Upgrade auf eine höhere Windowsversion erforderlich. Allerdings hatte ich anschließend einige Schönheitsfehler auf Grund des Inplace Upgrades, welche mich dermaßen genervt haben, dass ich halt jetzt auch zu einer sofortigen Neuinstallation von Windows rate. Einfach zur reinen Zeitersparnis.

      Und weil du Windows 8 ansprichst: Ich hoffe spätestens anfang KW 40 hier einen Beitrag mit Video zu einer Windows 8 Installationsanleitung in einer Virtualisierungssoftware online zu haben. Parallel dazu bin ich dabei, mich zu ersten Versuchen, Windows 8 auf Tablets zum Laufen zu bekommen, zu informieren. Einfachheitshalber folge mir einfach auf Twitter. Dort gibt’s die neusten Beiträge per Tweet sowieso.

  3. Hi Peter,
    selbst wenn dieser Beitrag schon älter ist hat er mir sehr helfen können, zu oft liest man bei so ähnlichen Probs. von Neuinstallationen ect… und wirklich bei geholfen wird da den Wenigsten, weil die Frage immernoch Raum steht, wie dieser Fehler zu beheben sein könnte! Als kleinen Nachtrag noch einmal, es lassen sich aufgrund dieses Fehlers mehrere wichtige Dienste nicht mehr starten, wie z.B. RAS (Einwahl zu einer VPN Verbindung für z.B. UMTS Sticks).
    Nochmals vielen Dank, dieser Beitrag hat mir ne Menge Arbeit und Nerven erspart!

    MfG
    Eric

  4. Wunderbar, wunderbar. Es hat mir sofort geholfen mein Problem zu beseitigen.
    Habe schon seit Monaten versucht, die Ereignisanzeige- WMI Fehler 4201 – i.O. zu bringen. Habe an Microsoft geschrieben, die haben mir sogar davon abgeraten. Dann habe ich den Ordner – rtbackup – gelöscht und alles funktioniert wieder. Bin ich froh und erleichtert.
    Danke, danke für die Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s